home-icon
de | en

Löwenburg

die romantische Ritterburg mitten im Bergpark

Die Ritterkammer in der Löwenburg

Die Löwenburg, malerisch im Bergpark Wilhelmshöhe am Rande der Wolfsschlucht gelegen, präsentiert sich nach außen trutzig als mittelalterliche Ritterburg.

Im Innern beherbergt die Löwenburg jedoch fürstliche Wohnräume barocken Zuschnitts, die den Fürsten mit seinem Hofstaat aufnehmen konnten. Im ausgehenden 18. Jahrhundert in Zeiten größten gesellschaftlichen Umbruchs von Landgraf Wilhelm IX. errichtet, beschwört die Löwenburg mit ihrem Ruinencharakter nicht nur Belagerungsstürme und Abwehrkämpfe, sondern versucht auch, mit ihrem scheinbar ehrwürdigen Alter die Anciennität des Fürstengeschlechts und damit den Herrschaftsanspruch des Hauses Hessen-Kassel zu legitimieren.

Neben der Rüstkammer mit Waffen und Ritterrüstungen des 16. und 17. Jahrhunderts und der Burgkapelle mit der Grablege des Erbauers stehen dem Besucher der Löwenburg derzeit wesentliche Bereiche der teils möblierten, teils museal eingerichteten fürstlichen Wohnräume im Damen- und Herrenbau offen.

 

Größere Kartenansicht
 

Saisonbedingte öffnungszeiten

  • 1. März - 15. November:                            Di - So und feiertags 10 - 17 Uhr
  • 16. November - 28. Februar:                      Fr - So und feiertags 10 - 16 Uhr

eintritt inkl. führung

Normal: 4,00 Euro

Ermäßigt: 3,00 Euro

Kinder bis 18 Jahre: frei

Detaillierte Informationen:

Führungen zu jeder vollen Stunde.
Die Besichtigung ist nur mit Führung möglich.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Einzelheiten entnehmen Sie bitte den DatenschutzbestimmungenOK