home-icon
de | en

Indikationen

1. Abwehrschwäche und eingeschränkte Leistungsfähigkeit

Infektanfälligkeit, vorzeitige Erschöpfbarkeit, verzögerte Rekonvaleszenz, Vitalitätsverlust, damit Minderung der Stressanfälligkeit, zur allgemeinen körperlichen Steigerung der Leistungsfähigkeit, Immunsteigerung etc.

2. Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen und -störungen

z.B. hoher- bzw. niedriger Blutdruck, koronare Herzerkrankung, eingeschränkte Herzleistungsbreite, Krampfaderleiden, Durchblutungsstörungen der Beine (venöser oder arterieller Art) und der hinversorgenden Gefäße, Lymphstau.

3. Vegetative Funktionsstörungen

z.B. Erschöpfungszustände, funktionelle Organbeschwerden (Herz, Verdauungsorgane), nervöse Unruhezustände, Niedergeschlagenheit, psychosomatische Erkrankungen, Schlafstörungen, etc.

4. Stoffwechselstörungen

z.B. Übergewicht, Diabetes mellitus, Gicht.

5. Erkrankungen des Bewegungsapparates

z.B. Gelenkentzündungen (Arthritis), Gelenkverschleiß (Arthrose), Wirbelsäulenleiden, Rückenschmerzen, Weichteilrheuma, Muskelverspannungen und Haltungsschäden.

6. Erkrankungen der Bauchorgane

z.B. Verstopfung, Durchfall, Blähungen, Reizdarm.

7. Nieren-, Blasen-, Prostataerkrankungen

8. Frauenkrankheiten

z.B. Wechseljahresstörungen, Menstruationsbeschwerden, chronische Entzündungen der Beckenorgane.

9. Erkrankungen der Atemwege, chronische Entzündungszustände der Atemwege

 

Gegenanzeigen

Psychosen, Anfallsleiden, akute Infektionskrankheiten

 
 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Einzelheiten entnehmen Sie bitte den DatenschutzbestimmungenOK