home-icon
de | en

Die brüder grimm in kassel

Die Brüder Grimm zählen neben der documenta und dem Bergpark Wilhelmshöhe zu den zentralen Anziehungspunkten der Stadt Kassel. Generationen von Kindern sind mit den in mehr als 170 Sprachen übersetzten "Kinder- und Hausmärchen" aufgewachsen. Sie verbinden Völker und bilden den Spannungsbogen zwischen Tradition und Moderne.

Ihre Kasseler Zeit beschrieben die Brüder Grimm als die "arbeitsamste und vielleicht die fruchtbarste Zeit" ihres Lebens. Nicht nur die "Kinder – und Hausmärchen" wurden hier von Jacob und Wilhelm Grimm zusammengetragen, auch zahlreiche weitere Werke mit weltweiter Wirkung wie zum Beispiel die "Deutsche Grammatik" und das "Deutsche Wörterbuch" haben von Kassel aus ihren Weg und ihre weltweite Wirkung begonnen.

 

Zwischen 1798 und 1841 verbrachten die Brüder Grimm gut dreißig Jahre in der Stadt Kassel, wo sie schon das Lyceum Fridericianum besucht hatten. Hier arbeiteten sie als Bibliothekare, sammelten, dokumentierten und überarbeiteten rund 200 Märchen und Sagen. 1814 nahmen die Brüder Grimm gemeinsam mit der Schwester Charlotte Quartier in zweiten Stock der von Heinrich Christoph Jussow erbauten nördlichen Torwache am Beginn der Wilhelmshöher Allee. Vor dem Gebäude, heute Teil des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs, steht seit 1985 das Brüder Grimm-Denkmal, das die Bildhauerin Erika Maria Wiegand erschuf.

1822 zogen die Brüder ein paar Häuser weiter, in die Schöne Aussicht, ganz in die Nähe des "Palais Bellevue", das von 1972 bis 2014 das Brüder Grimm-Museum beherbergte.

Die Universität Kassel, die seit vielen Jahren eine Grimm-Gastprofessur vergibt, hat jüngst mit der Einrichtung einer Stiftungs-Juniorprofessur "Werk und Wirken der Brüder Grimm" im Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaften ein weiteres Zeichen der Verbundenheit mit den berühmten Brüdern gesetzt.

 

Die GRIMMWELT KAssel

Die neue GRIMMWELT stellt kein klassisches Museum dar. Vielmehr wird die inhaltliche Ausrichtung im Sinne des kulturellen Austauschs und ausgeprägter Mitmach- und Erlebniselemente erweitert. Der Neubau umfasst rund 1.600 Quadratmeter Ausstellungsfläche und bekommt mit seinem Platz auf Kassels „Stadtbalkon“, dem Weinberg, einen prominenten Standort mit hoher stadtgeschichtlicher und topografischer Bedeutung. Mehr Infos zur GRIMMWELT



Partner der Kassel Marketing GmbH

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Einzelheiten entnehmen Sie bitte den DatenschutzbestimmungenOK